Im Anschluss an einen Rückbildungs-Yogakurs können die, die nicht genug kriegen, durch eine etwas längere Übungsstunde von insgesamt 90 statt 75 Min,  noch intensiver in die Übungen eintauchen und anstrengendere Varianten, sowie dynamischere Bewegungsabläufe kennenlernen, da nach dem ausfürlichen Aufwärmen mehr Zeit hierfür bleibt.

Durch die Hormonanregende Übungen kann sich der Zyklus wieder takten und die Weiblichkeit gestäkt werden, weshalb der Kurs auch für Frauen in den Wechseljahren oder mit Kinderwunsch geeignet wäre, soweit es seelisch ok ist mit Müttern zusammenzutreffen.

Bauchmuskel- und Beckenbodenaktiv werden sie auch an Übungen rangeführt, die sie sich evtl. vorher nicht zugetraut hätten, was den Spaß und das Selbstvertrauen ernorm steigern kann. Jung, fit und ausgeglichen ist die Devise :-) Getreu dem Motto 40 ist das neue 30

Yogavorerfahrung sind hier sinnvoll. Sollten Sie also neu ist das Thema einsteigen wollen, aber glauben das genau dieser Kurs am besten passt, setze ich eine Einzelstunde für die wichtigsten Grundkenntnisse voraus.

 

1Kurs: 6x a 90Min = 90€

Einzelstunde 60€  Gern auch bei Ihnen zuhause, wenn eine geeignete Matte vorhanden ist

 

 

 

Der Unterschied zu einem klassischen Rückbildungskurs besteht darin, dass nicht der Beckenboden einzeln trainiert wird und nach und nach alle anderen Körperteile zeitgerecht folgen, sonderen das nach der ersten Theoriestunde, mit Ganzkörperübungen, mit steigenden Schwierigkeitsgraden, begonnen wird und der Beckenboden über die Reflexpunkte miteinbezogen und gestärkt werden kann. So können auch Frauen, die ein zu Beginn noch schlechtes Wahrnehmungempfinden für ihr Becken haben, sicher in die Übungen geführt werden und schnell ein großes Erfolgserlebnis haben, womit der erste Sport nach der Geburt von den Teilnehmerinnen auch gern zuhause weiter geführt wird.

Wie  bei der normalen Rückbildungsgymnastik auch, sind die Übungen darauf ausgelegt auch Beschwerden wie Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme und Co. wieder zu verbessern.

Darüber hinaus bildet Yoga immer eine vollständige Einheit von Körper und Geist. Mit den im Wechsel angesprochenen großen Systemen wie Parasympatikus und Sympatikus (Yin und Yang), können auch das Gleichgewicht, die  Bauchorgane, alle Muskelgruppen, wie auch die Psyche angeregt und die beiden Hirnhälften miteinander verbunden werden, wodurch die  Übungen den Alltag später erleichtern können und die Vergesslichkeit gemildert werden kann. Wachheit, Klarheit und Konzentration, aber auch der Wunsch mehr für sich selbst zu tun, können gesteiert werden. Die Kombination aus Atemtechniken und Bewegung ist schnell zu lernen, macht Spaß und bedarf keinerlei Vorerfahrungen, da auf jede Teilnehmerin einzelnd eingegangen wird und Alternativübungen bei fehlender Elastizität oder Vorerkrankungen angeboten werden.

 

Übrigens kann eine PDA unter der Geburt oder dem Kaiserschnitt Nerven, die mit für die Beckenbodenstimulation zuständig sind, mitbetäubt haben, sodass es ihnen in einen Kurs schwerer als einer anderen Frau fallen kann die richtigen Bereiche zur Anspannung überhaupt zu finden. Eine Osteopathische Anwendung kann hier sofortige Verbesserung erzielen, egal wie lang die Geburt her ist.

Eine der wohl angenehmsten Arten sich auf das Gebären in viellerlei Hinsicht vorzubereiten ist eine Massage. Diese wird ab 34+0SSW wöchentlich in der Praxis oder bei Ihnen zuhause wiederholt. Zum Teil kann auch der Partner einige Handgriffe dabei erlernen, so dass sie gemeinsam als Paar dem Erlebnis Geburt näher kommen.

Hierbei werden lymphentlastende Techniken mit muskellockernden Streichbewegungen und mentaler Einstimmung kombiniert, um Sie körperlich und seelisch entspannt in der Kreißsaal oder in die Hausgeburt schicken zu können. Ergänzend zu den normalen Vorsorgeterminen sind Sie und ihr Ungeborenes so in sicheren Händen und finden dabei zu sich selbst und ihrem Kind, um es bald gesund begrüßen zu dürfen.

 

Eine Alternative zur bekannten Akupunktur, da diese Anwendungen die Geburt viel besser symboliseren. Sie sitzen nicht da und warten das "jemand" die Geburt erleichtert, was gleichzusetzen wäre mit dem "Entbunden werden" durch ein geburtshilfliches Team bei dem die Schwangere eher passiv ihre Entbindung erleben kann, was sich für einige Frauen auch genau richtig anfühlt.  Sie bietet vielmehr den anderen bald gebärenden die mehr möchten, die Möglichkeit,  z.T. vorheriges ausscheiden vorhandener Wassereinlageungen zu unterstützen, um im Becken mehr Platz zu schaffen und das bewegen, stehen, laufen was wiederum die natürliche Schwerkraft sub Partu unterstützen kann, zu vereinfachen. Zudem kann durch die Hormonelle Anregung, eine Spontangeburt am errrechnetten Termin begünstig werden ohne Diesen weit zu überschreiten und eine Dammrisswahrscheinlichkeit minimiert werden. Durch Stärkung ihres Selbstvertrauens und Körpergefühls möchten wir Ihnen im Vorfeld Die begleitende Möglchkeit bieten, die wir, durch die immer steigenden Versicherungspauschalen, leider nicht mehr möglichen Beleggeburten, Ihnen sonst gern unter der Geburt geboten hätten. So können Sie und ihr Partner zusammen mit dem Kreißsaalteam eine schöne Geburt erleben auch wenn keine 1 zu 1 Betreuung gewährleistet wäre.    

      

Die Massage gilt als Wellnessanwendung, wird somit nicht von den Kassen übernommen und ersetzt keine Vorsorgen.

Kosten 60€ für eine 1stündige Massage.

Ergänzend hierzu bieten sich Bewegungskurse, vor allem aber das Geburtsvorbereitende Yoga an.

Unterstüzend für die Rückbildung kann im Wochenbett eine Massage eine gute Ergänzung sein.

Eine Bauchmassage kann dabei helfen wieder ins eigene Körpergefühl zurück zu finden, die Bauchorgene wieder an den richtigen Platz zu bringen und die Flexibilität und Weichheit eventueller Narben wiederkehren und Taubheitsgeühle verschwinden zu lassen.

Außerdem kann eine Anwedung entstressend wirken, die Bindung zum Kind erhöhen und im Kampf gegen Wochenbettderessionen helfen.

Auch ein kurzfristiger Stau des Wochenflusses kann hierbei gelöst werden und minimiert die Wahrscheinlichkeit erneut Medikamente nehmen oder Eingriffe durchführen lassen zu müssen. Die Ultraschallkontrolle durch den Arzt gehört an dieser Stelle dennoch dazu.

Bei Milchstau, Wassereinlagerungen und Verdauungsbeschwerden  kann die Massage ebenfalls dienlich wirken.

Deutlich später kann die Massage auch bei der Wiederfindung des Zyklus oder Libidoverlust behilflich sein.

 

60€ für 1 Std. Komplettmassage oder 30€ für Teilanwendungen je nach Wunsch

Auch nach dem regulären Wochenbett haben sie Anspruch auf weitere Betreuung durch Ihre Hebamme in Bezug auf Beikostfragen und um die Voraussetzungen für einen gesunden Start in die Ernährung nach der Milch zu erfahren. Vom erstem Löffel bis zum vollständigen ersetzen der Mahlzeiten, geben wir gern die aktuellsten Empfehlungen und unsere Erfahrungen an sie weiter.

Die Krankenkasse unterstützt den gesunden Start ins Leben bis zum 9.Monat nach der Geburt, bzw. so lange ein Kind noch gestillt wird.

Bei Fragen zum Abstillen stehen wir Ihnen ebenfalls zu Seite, um es Ihnen und Ihrem Baby so angenehm wie möglich zu gestalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok