Eine der wohl angenehmsten Arten sich auf das Gebären in viellerlei Hinsicht vorzubereiten ist eine Massage. Diese wird ab 34+0SSW wöchentlich in der Praxis oder bei Ihnen zuhause wiederholt. Zum Teil kann auch der Partner einige Handgriffe dabei erlernen, so dass sie gemeinsam als Paar dem Erlebnis Geburt näher kommen.

Hierbei werden lymphentlastende Techniken mit muskellockernden Streichbewegungen und mentaler Einstimmung kombiniert, um Sie körperlich und seelisch entspannt in der Kreißsaal oder in die Hausgeburt schicken zu können. Ergänzend zu den normalen Vorsorgeterminen sind Sie und ihr Ungeborenes so in sicheren Händen und finden dabei zu sich selbst und ihrem Kind, um es bald gesund begrüßen zu dürfen.

 

Eine Alternative zur bekannten Akupunktur, da diese Anwendungen die Geburt viel besser symboliseren. Sie sitzen nicht da und warten das "jemand" die Geburt erleichtert, was gleichzusetzen wäre mit dem "Entbunden werden" durch ein geburtshilfliches Team bei dem die Schwangere eher passiv ihre Entbindung erleben kann, was sich für einige Frauen auch genau richtig anfühlt.  Sie bietet vielmehr den anderen bald gebärenden die mehr möchten, die Möglichkeit,  z.T. vorheriges ausscheiden vorhandener Wassereinlageungen zu unterstützen, um im Becken mehr Platz zu schaffen und das bewegen, stehen, laufen was wiederum die natürliche Schwerkraft sub Partu unterstützen kann, zu vereinfachen. Zudem kann durch die Hormonelle Anregung, eine Spontangeburt am errrechnetten Termin begünstig werden ohne Diesen weit zu überschreiten und eine Dammrisswahrscheinlichkeit minimiert werden. Durch Stärkung ihres Selbstvertrauens und Körpergefühls möchten wir Ihnen im Vorfeld Die begleitende Möglchkeit bieten, die wir, durch die immer steigenden Versicherungspauschalen, leider nicht mehr möglichen Beleggeburten, Ihnen sonst gern unter der Geburt geboten hätten. So können Sie und ihr Partner zusammen mit dem Kreißsaalteam eine schöne Geburt erleben auch wenn keine 1 zu 1 Betreuung gewährleistet wäre.    

      

Die Massage gilt als Wellnessanwendung, wird somit nicht von den Kassen übernommen und ersetzt keine Vorsorgen.

Kosten 60€ für eine 1stündige Massage.

Ergänzend hierzu bieten sich Bewegungskurse, vor allem aber das Geburtsvorbereitende Yoga an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok